Aktuelles

Herzlich Willkommen!

Die bevorstehenden Termine finden Sie stets hier.

Autorenbesuch in unserer Schule

Am 30. März 2017 fand in der Albert-Schweitzer-Schule eine Autorenlesung statt. Armin Kaster las den Kindern der Klassen 4a und 4b aus seinem Buch „Ferdi, Lutz und ich auf Klassenfahrt“ vor. Das Buch handelt von drei Freunden, die auf einer Klassenfahrt einige Abenteuer erleben. Alle Kinder, Frau Tiskens und Frau Jansen hatten viel Spaß bei dieser tollen Autorenlesung. Nach den Osterferien wird es dieses Buch sowie den ersten Band aus dieser Reihe in unserer Bücherei geben! Im Anschluss an die Lesung fand für beide Klassen ein Kreativworkshop statt, bei dem die Kinder gemeinsam eine Landkarte, die im Buch eine Rolle spielt, gestalteten. Auch das machte den Kindern viel Spaß! Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein „Mach mit“, der diese tolle Autorenlesung finanzierte.

Sonnenland: hier geht es zum Programm für die osterferien

Danke!     Danke!     Danke!     Danke!

Anfang Januar erhielt der Förderverein eine „ Einladung zur feierlichen Spendenübergabe des Königshauses 2016“ der St. Sebastianus Bruderschaft von 1463 Anrath e.V.. Sie schrieben in die Einladung: „ Wir freuen uns, dass unser Aufruf für gemeinnützige Spenden während unseres aufregenden Königsjahres so gute Resonanz erfahren hat und wir nun die Gelegenheit haben, diese an die vorgesehenen Empfänger übergeben zu dürfen.

Der Förderverein „Mach mit!“ und die gesamte Albert-Schweitzer- Schule freuen sich sehr über die großzügige Spende des „Königshauses 2016“ der St. Sebastianus Bruderschaft von 1463 e.V..
An dieser Stelle nochmal ein ganz, ganz herzliches „Dankeschön“ an das Königspaar Ernst & Marlene Kiwitz, die Ministerpaare Dr. Thomas & Ina Münch, Dr. Ralf & Andrea Oerschkes und an den Königsoffizier Marco Gotzes.

die klassenfahrt der 4b

Unsere Reise führte uns in das Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck. Wir lebten im Norddorf in vier Häusern. Es gab einen Basketballplatz, einen Fußballplatz und einen Spielplatz, wo wir uns sehr amüsiert haben. Wir aßen immer im Speisesaal, wo es leckeres Essen gab. Wir haben morgens, mittags und abends gegessen.

Am ersten Tag haben wir eine Rallye durch das ganze Dorf gemacht. Nach der Rallye haben wir uns in unserem Gemeinschaftsraum getroffen und besprochen, was wir am Tag noch so machen wollten. Abends machten wir als Überraschung eine Nachtwanderung. Am Aussichtsturm überraschten uns der Verlobte unserer Lehrerin und ein Freund mit Trinkpäckchen. Danach durften wir eine Mutprobe machen. Wir gingen alleine oder zu zweit durch einen mit Lichtern ausgelegten Weg. Nach der Nachtwanderung konnten wir in Haus Nummer 22 gehen und uns dort eine Modenshow angucken, die von einigen Kindern aus unserer Klasse veranstaltet wurde.

Morgens wurden wir von unseren Lehrerinnen um 7.00 Uhr geweckt und nach dem Frühstück sind wir an der Kletterwand der Sporthalle klettern gegangen. Alle Kinder sind dabei über sich hinausgewachsen. Nach dem Mittagessen sind wir wieder zurück in die Sporthalle gegangen, um dort einen Sensibilisierungsparcours zu machen. Nach dem Abendessen machten wir uns alle chic und gingen in die Disco. Dort rockten wir voll ab. Abends packten wir dann noch unsere Sachen für die Abreise.

Am nächsten Tag verließen wir unsere Häuser sauber und sorgfältig. Danach wurden die Gewinner der Dorfrallye und die Aufräumprofis geehrt. Wir setzten unsere Rucksäcke auf und machten eine Wanderung zur Bushaltestelle, von der wir mit dem Bus zurückfuhren.

Das war die schönste, beste und coolste Klassenfahrt der Welt.

 

Miriam, Anna und Jonas (Klasse 4b)

OGS: Rund um die Welt

 „Wir reisen um die ganze Welt“ ist seit Anfang des Jahres Thema in der OGS. Ziele waren schon die Niederlande, Belgien und England. Aber auch über die großen Teiche nach Amerika und Australien hat es uns schon verschlagen. Neben landestypischen Essgewohnheiten hat uns auch die Kultur und die Sehenwürdigkeiten Interessiert.

So haben wir aus Eisstielen das Colloseum gebaut, die Oper von Sydney aus Papptellern erstrahlen lassen und die Windmühlen aus unserem Nachbarland aus Toilettenpapierrollen nachgebaut. Von Woche zu Woche entscheiden die Kinder wohin unsere nächste Reise geht. Wir sind schon gespannt was wir noch alles erleben werden.

Besuch der Erstklässler auf dem Obsthof Fruhen

Passend zur Apfelwerkstatt besuchten die ersten Klassen gemeinsam den Obsthof Fruhen in Vorst. Neben vielen anderen Obstsorten werden hier auch verschiedene Äpfel angebaut und geerntet. Nach einer lieben Begrüßung und Einleitung durften die Kinder Mitgebrachtes frühstücken und dazu einen selbstgemachten Apfelsaft sowie einen Apfel genießen. Danach wurde uns die Apfelwasch- und sortieranlage erklärt. Hier werden die Äpfel gesäubert und der Größe nach zum Verpacken sortiert. Der wohl aufregendste Teil des Tages folgte dann, als wir in den riesigen Apfelkisten, von einem Traktor gezogen, durch die Apfelfelder gefahren wurden und dort sogar selbst eigene Äpfel pflücken durften. Freudestrahlend haben die Kinder sich ihre Äpfel ausgesucht und sind danach schwer bepackt zur Schule zurückgefahren.

unser Laternenfest

Am 4.11.2016 haben wir unser Laternenfest gefeiert. Es waren viele fröhliche Menschen im Haus – unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Großeltern, künftige Erstklässler mit ihren Familien, ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie ehemalige Kolleginnen und Kollegen. Es gab viel zu erzählen, es wurde fleißig gebastelt, Waffeln, Hotdogs und Zwiebelkuchen wurden verspeist und die Schlange vor dem „Mut tut gut - Dunkelparcours“ wurde gar nicht kürzer! Zu Beginn haben wir auf dem Schulhof gemeinsam gesungen und um 18.00 Uhr erklangen Martinslieder im Erdgeschoss. Es war ein schönes Fest.

Unsere Herbstferien in der OGS

„Wenn die Blätter fallen, muss man ganz genau hinschauen,- riechen,- hören und –fühlen. Wir erleben den Herbst mit allen Sinnen!“

Der Ausflug in den Forstwald war für die Kinder das Highlight, bei strahlendem Sonnenschein bauten die Kinder Höhlen und nutzten die Weitläufigkeit zum Spielen und Toben. Danach wurde in beiden Gruppen fleißig mit den gesammelten Materialien gebastelt und gewerkelt. Im „Nu“ entstanden Herbstkränze, Holzschlangen und eine tolle Fensterdekoration. Es wurden Kerzen selbstgemacht und Drachen aus Strohhalme gebastelt. Eine warme selbstgemachte Suppe durfte natürlich auch nicht fehlen. So gingen wir mit den Kindern zum Bauern und kauften alle Zutaten für eine leckere Gemüse- und Kürbissuppe. Zum Ausklang veranstalteten wir noch einen Kinotag. Alle Kinder und Erzieherinnen hatten viel Spaß und freuen sich schon auf die Winterferien.

Kochen bei den Stadtwerken

Die Klasse 4a ist am 25.10.2016 zu den Willicher Stadtwerken gefahren. Frau Buske-Bos erzählte uns was die Stadtwerke so machen. Danach haben wir uns in Gruppen eingeteilt. Jedes Kind hat eine grüne Schürze bekommen. Dann bekamen wir die Rezepte. Diese mussten wir durchlesen. Jetzt wurden die Apfel- und Kartoffelgerichte gekocht. Am Ende bauten wir ein Buffet auf und alle durften so viel essen bis sie umfielen. Es war schön zu sehen wir die Eltern sich fühlen, wenn sie jeden Tag für uns kochen müssen.

 

                                                                                                                       Lea und Marieke (Klasse 4a)

Unser Besuch beim Obsthof Fruhen

Am 27.09.2016 waren wir auf dem Obsthof Fruhen. Als wir dort gefrühstückt haben, stiegen wir in den Apfelzug. Mit diesem Apfelzug sind wir durch die Apfelplantage gefahren und haben Äpfel und Birnen gepflückt. Die gepflückten Äpfel und Birnen durften wir probieren und mitnehmen. Außerdem sind wir in drei verschiedenen Kühlräumen gewesen. Unsere Klasse hatte viel Spaß.

                                                                                                                            Lana & Max (Klasse 4b)

OGS: „ Jetzt geht’s los, die Schule hat begonnen!“

In diesem Jahr hat sich in unseren OGS-Räumen viel getan. Wir haben einen zusätzlichen Gruppenraum und viele neue Kinder und zwei neue Kolleginnen, Frau Zischewski (Erzieherin) und Frau Mähr (FSJ-lerin), die diesen Raum mit Leben füllen.

Mit vielen verschiedenen Aktionen z.B. Lieblingstiere aus Ton, spielerisch die Lieblingsberufe erraten oder auch die Favoriten im Bereich Film aus Klopapierrollen darzustellen, ermöglichen wir den Kindern, sich untereinander besser kennenzulernen und Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Aber auch Regeln aufstellen und das gemeinsame Spielen im Park gehören mit dazu.


Verkehrsunterricht für die Erstklässler

Wie jedes Jahr besucht uns die Polizei zu Beginn des Schuljahres in den ersten Klassen. Die Kinder lernen die Gefahren ihres Schulwegs kennen und erfahren, wie sie richtig über eine Straße gehen. Nach einer kurzen Einleitung im Klassenraum durften die Schülerinnen und Schüler ihr gelerntes Wissen schon anwenden und übten zusammen mit den Polizisten das richtige Überqueren einer wenig befahrenen Straße.