Aktuelles

Herzlich Willkommen!

Sankt martin konnte wieder reiten

Nachdem die Corona-Pandemie im letzten Jahr fast alle Sankt-Martins-Aktivitäten vereitelt hatte, konnten wir in diesem Herbst unsere gebastelten Laternen wieder im Sankt-Martins-Zug zeigen. Bei wunderbarem Wetter stellten wir uns auf dem Schulhof auf und gingen gesammelt zum Martinsplatz, wo wir uns mit den anderen Schulen trafen. Als es dunkel wurde, kam Sankt Martin auf seinem Pferd und wir schlossen uns an wie es immer gewesen war. Die Kapellen spielten und wir konnten auch wieder aus vollem Herzen singen. Wie schön es war, die Laternen in der Dunkelheit leuchten zu sehen. Zum Schluss gingen wir in den Park hinter der Schule, um von dort aus das Feuerwerk zu bewundern. So konnten wir wunderbar sehen und gleichzeitig dem Gedrängel ausweichen. Dann bekam jedes Kind noch eine dicke Tüte und einen Weckmann und alle gingen zufrieden nach Hause.

Igelbesuch

2. Platz beim Nachhaltigkeitspreis der Stadt willich

Dieses Jahr haben wir uns mit dem Anlegen eines Blühwiesenstreifens vor dem Schulgebäude für den Nachhaltigkeitspreis der Stadt Willich beworben und mit unserem Projekt in der Kategorie "Kinder, Jugendliche, Schul- und Kindergartenprojekt" den zweiten Platz erhalten! Zusätzlich zu einer Urkunde und einem "Pokal" - nachhaltig aus Altholz gestaltet - erhielt die Albert-Schweitzer-Schule ein Preisgeld von 600,-€. Nun überlegen wir, wie wir diesen Betrag für weitere nachhaltige Projekte an unserer Schule einsetzen können.

Vielleicht haben auch Sie eine Idee? Dann sprechen Sie uns an!

Den Preis nahm Frau Wermes, die das Projekt plante und durchführte, für uns entgegen.

Herbstferienbetreuung 2021 im Sonnenland

Herzlich Willkommen, Frau Strafer!

Wir freuen uns sehr, Frau Strafer an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Seit September ist sie als Vertretungslehrerin Teil unseres Kollegiums. Für ihre Arbeit mit den Kindern wünschen wir ihr viel Freude, schöne Erfahrungen und fröhliche Kinder.

Unicef-Kickerturnier 2021

Endlich wieder mit der Klasse Fußball spielen…beim Unicef Kicker Turnier in St.Hubert.

Die Kinder freuten sich, da das Turnier im letzten Jahr coronabedingt abgesagt wurde. Schon einige Wochen vorher wurde gemeinschaftlich trainiert.

Am Samstag, den 18.09.2021 ging es dann mit „Sack und Pack“, Mama und Papa und den Geschwistern nach St. Hubert. Um 7.45 Uhr war Begrüßung und dann ging es los…es wurde gekickt. Beide Mannschaften gaben ihr Bestes, doch für einen Pokal reichte es nicht. Aber Spaß hatten die Kinder und für die Klassengemeinschaft war es ein schönes Erlebnis.

 

Die Energiesparer

Letzte Woche hatte unsere Klasse Besuch von zwei ganz besonderen Leuten: von den Energiesparern der Stadtwerke Willich.

Zuerst durften wir uns zwei interessante Filme angucken; im ersten ging es um Sonnenenergie, im zweiten um Energiespartipps.

Außerdem haben wir uns zusammen das Energiespar- und -verschwenderhaus angesehen.

Ich habe gelernt, im Haus weniger Energie zu verbrauchen. Man spart dadurch Geld und es ist umwelt-freundlicher.

Linus, Klasse 4a

Achtung Fehlerteufel: Neuer Brief für die Eltern der Schulneulinge 2022

                                                                                                                                                             Anrath, den 22.9.2021

Liebe Eltern künftiger Erstklässler,

die Zeit der Anmeldungen für die Einschulung im August 2022 rückt langsam näher. Wir möchten Sie einladen zu unserem

Informationsabend

am Dienstag, den 26. Oktober,

um 20.00 Uhr

im Forum des Lise-Meitner-Gymnasiums

Hausbroicher Str. 40, 47877 Willich – Anrath.

 

Aufgrund der Bestimmungen für Versammlungen unter Corona-Bedingungen können wir den Informationsabend nicht bei uns in der Schule durchführen, da wir keinen Raum haben, der groß genug ist. Deshalb weichen wir ins Forum des Lise-Meitner-Gymnasiums aus. Dort gelten die aktuellen Corana-Bestimmungen. Sie müssen im Schulgebäude einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wir müssen kontrollieren, ob Sie geimpft, genesen oder getestet sind (3G). Bitte halten Sie den Nachweis bereit. Sie müssen sich per Mail für die Veranstaltung anmelden, da es nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen (60) gibt. Bitte melden Sie sich bis zum 20.10.2021 unter folgender Mailadresse unter Angabe Ihres Namens an: 108728@schule.nrw.de. Pro Kind kann ein Elternteil an der Informationsveranstaltung teilnehmen.

Wir stellen Ihnen an diesem Abend die Unterrichtsarbeit, die Betreuungsangebote „Sonnenland“ (bis 14.00 Uhr) sowie OGS (bis 16.45 Uhr) an unserer Schule vor und möchten Ihnen Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten zu Themen, die Sie besonders beschäftigen.

Leider können wir Ihnen unser Schulgebäude nicht zeigen. Sie haben aber die Möglichkeit, sich auf unserer Homepage www.albert-schweitzer-anrath.de über unsere Schule zu informieren.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr unser Tag der offenen Tür, das Laternenfest, leider nicht statt.

Im Namen aller Kolleg:innen und Eltern unserer Schule

Barbara Jansen (Rektorin)

Claudia Wahl (Konrektorin)

 

Die Anmeldung erfolgt in diesem Jahr schriftlich. Die Anmeldeunterlagen haben Sie per Post von der Stadt Willich erhalten. Termine sind nur in dringenden Fällen nach Anmeldung möglich.

Die Eltern von Antragskindern bitten wir, in der Woche vom 8. bis 11.11.2021 zu den Bürozeiten (siehe Briefkopf) telefonisch Kontakt mit uns aufzunehmen..

Herzlich Willkommen, Frau Ahlborn!

Wir freuen uns sehr, Frau Ahlborn an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Ab 18. August 2021 wird sie bei uns als Sonderpädagogin arbeiten. Für ihre Arbeit wünschen wir ihr eine große Portion Herzblut, Gelassenheit und zahlreiche Momente des Staunens.

SOMMERFERIENANGebote des Sonnenlandes

...und so war es dann: Märchen, Fabeln und Fantasie

Am Montag ging es gleich raus in die Natur. Die Kinder sammelten fleißig Blumen für ihr Herbarium, denn alles Gesammelte sollte dort gepresst werden. 

Einhörner und Drachen gehören immer dazu, wenn es um Märchen und Fantasie geht. Mit großer Begeisterung gingen die Kinder ans Werk.

                          „Schaut mal, was dabei „Zauberhaftes“ herausgekommen ist!“  

Jedes Kind bekam ein „Fabelhaftes Ferienbuch“.  In diesem Buch konnte gemalt, gerätselt und nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden.  

Für die Regenbögen war Ausdauer gefragt, aber die hatten die Sonnenlandkinder.  Es wurde gewickelt und gewickelt und gewickelt und heraus kamen wunderschöne Regenbögen in leuchtenden Farben.

 

Spiele und Geschichten gab es jeden Tag. Ein Quiz rund um unser Motto durfte am letzten Tag natürlich auch nicht fehlen und zum krönenden Abschluss gab es für alle "Zauberlehrlinge" ein leckeres Finger-Food-Buffet.

Am Ende bleibt festzuhalten, dass wir alle eine "wunderbare  fabelhafte" Ferienwoche hatten.

Für das Team - Heike Porten -

...und so war es dann: Zeit, Glitzerträume und Unterwasserwelt

In der zweiten Ferienbetreuungswoche erlebten die Sonnenlandkinder bei sommerlichen Temperaturen tolle Bewegungs – und Battlespiele mit großer Ausdauer und Freude. An unserem sonnigen Wassertag waren der Schwimmbrillen-Parcours, das Matschen und Rutschen mit Wasser und die Wasserpistolenaktion ein Riesenspaß.

Im Anschluss gab es für alle hungrigen Wasserratten selbst hergestellte Fischbrötchen.

Die tägliche Schätzfrage wurde von allen Kindern mit großer Spannung erwartet. Viele Kinder lagen bei ihren Schätzungen sogar ziemlich genau und es konnten täglich einige kleine Preise für die Sieger, aber auch Trostpreise für alle anderen vergeben werden.

In Sachen „Zeit, Glitzerträume und Unterwasserwelt“ haben die Kinder mit voller Begeisterung und Freude an unserem Angebot teilgenommen und ihre Bastelerfolge auch teilweise mit nach Hause nehmen können.

Für die Kinder war diese Woche mit Spaß und Sonnenschein ein voller Erfolg.

 

Für das Team – Danni Böhm -

Spinnen in der schule

Ganz oft zerschlägt man Spinnen, wenn man sie sieht. Das sollte man nicht machen. Das haben die Schülerinnen und Schüler der 4a, 4b, 3a und 3b gelernt. Am 12.5. war nämlich Dr. Loksa bei ihnen. Dr. Loksa ist Spinnenforscher. Als erstes hat er sich vorgestellt. Dann hat Dr. Loksa viele Spinnen gezeigt, die in Kunstharz eingeschlossen waren. Alle Kinder durften sich die Spinnen angucken. Danach hat er kleine Spinnen in kleinen Gläsern gezeigt. Nun ging es weiter, indem er einige größere Spinnen gezeigt hat und ihre Funktion erklärt hat. Später hat er dann eine schwarze Vogelspinne rausgeholt. Danach hat er noch eine größere Vogelspinne gezeigt. Sie hieß Clara und war das Highlight der Klasse. Jeder durfte sie einmal auf die Hand und einmal auf den Kopf nehmen. Am Ende hatte keiner mehr so dolle Angst vor den Spinnen.

Oscar, 4a

Landesweiter Mathematikwettbewerb der grundschulen nrw

Wir sind stolz auf unsere Schülerin Larissa (4a) und unseren Schüler Ian (4b), die beim Landesweiten Mathematikwettbewerb beide bis in die dritte Runde kamen. Aufgrund der Corona-Situation fuhren sie für die zweite und dritte Runde nicht nach Viersen bzw. Dortmund, sondern absolvierten die Aufgaben allein bei uns in der Schule. Die Aufgaben brachten auch die Lehrkräfte teilweise zum Grübeln. Larissa hatte in der dritten Runde sogar so viele Punkte, dass ihre Aufgaben an die Jury eingesendet wurden. Wir sind gespannt auf das Ergebnis. Aber jetzt schon mal einen herzlichen Glückwunsch an die beiden Knobler.

Herzlich Willkommen, Frau Pach!

Wir freuen uns sehr, Frau Pach an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Seit dem 1. Mai 2021 ist sie als Lehramtsanwärterin Teil unseres Kollegiums. Für ihre Arbeit wünschen wir ihr eine große Portion Herzblut, Gelassenheit und viele strahlende Kinderaugen.

Brief der Schulleitung zum Präsenzunterricht ab 31.05.

 

                                                                                                                                                                                 20.5.2021

Liebe Eltern,

wie Sie bestimmt gestern schon gehört oder gelesen haben, kehren alle Schulen in Kreisen mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 ab 31.5. zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück. Das bedeutet, dass ab 31.5. jeden Tag alle Kinder in die Schule kommen. Die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände sowie die Testpflicht (Lolli-Tests) bleiben bestehen. Jedes Kind und jeder Erwachsene muss sich zweimal in der Woche in der Schule testen. Geplant ist, dass weiter jeden Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag getestet wird, wobei jeden Tag die Hälfte der in der Schule anwesenden Kinder am Pool-Test (Lolli-Test) teilnimmt, z.B. montags und mittwochs alle Kinder der Klassen 1 und 2, dienstags und donnerstags alle Kinder der Klassen 3 und 4. Genauere Informationen fehlen jedoch noch, sollen der Schule aber kurzfristig zukommen.

Die Kinder sollen auch wieder regelmäßig an der Betreuung in der OGS und im Sonnenland teilnehmen. Auch dort müssen sie die Maske tragen.

Der Sportunterricht wird im Freien stattfinden.

Wie zu Beginn des Schuljahres beginnt der Unterricht für die Klassen 1a, 2a, 3a und 4a um 7.50 Uhr und für die Klassen 1b, 2b, 3b und 4b um 8.00 Uhr. Bitte schicken Sie Ihr Kind so zur Schule, dass er pünktlich ankommt. Für die a-Klassen endet der Unterricht nach der 4. Stunde um 11.30, nach der 5. Stunde um 12.25 Uhr und nach der 6. Stunde um 13.10 Uhr. Für die b-Klassen endet der Unterricht nach der 4. Stunde um 11.40, nach der 5. Stunde um 12.35 Uhr und nach der 6. Stunde um 13.20 Uhr. Die Kinder haben Unterricht nach Stundenplan. Der Schulbus fährt. Die Kinder werden in den Pausen nur mit den Kindern der eigenen Klasse auf dem Schulhof sein.

Bei Wiederanstieg der 7-Tage-Inzidenz über 100 kehren wir in den Wechselunterricht zurück und bei über 165 in den Distanzunterricht. Ich hoffe, sehr, dass das nicht passieren wird!

Seit dem 3.5.2021 haben wir Frau Pach für 18 Monate als Lehramtsanwärterin an unserer Schule. Darüber freuen wir uns sehr.

Es gibt eine neue Information zum Nachweis des Masernimpfschutzes. Die Frist wurde vom 31.07.2021 auf den 31.12.2021 verschoben.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder rufen Sie in der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Jansen

der Förderverein benötigt unterstützung

„Mach mit!“

Verein der Freunde und Förderer

der Städt. Gemeinschaftsgrundschule

Albert-Schweitzer-Schule in Willich-Anrath 1993 e.V.

 

                                                                                                                                                             Anrath, den 15.03.2021

Liebe Eltern,

wie Sie wissen, ist der Förderverein „Mach mit“ seit 1993 ein wichtiger Bestandteil der Albert-Schweitzer-Schule. Er unterstützt die Schule und damit auch Ihre Kinder in vielen Bereichen, wie z. B. bei der Anschaffung von Lernmaterialien und Spielgeräten sowie bei verschiedenen von der Schule angebotenen Projekten. Des Weiteren ist der Förderverein „Mach mit“ seit 1995 auch Träger der Betreuungseinrichtung „Sonnenland“, sowie seit 2015 Kooperationspartner der Stadt Willich für die OGS der Albert-Schweitzer-Schule. Der Förderverein ist also Arbeitgeber der Sonnenland-Mitarbeiterinnen und der Hälfte des OGS-Personals.

Der Vorstand des Fördervereins setzt sich aus 5 Personen zusammen, dem/der 1. und 2. Vorsitzenden, einer Vertretung aus der Schulleitung sowie einem/einer Schriftführer/in und einem/einer Beisitzer/in.

In diesem Jahr wird es eine Veränderung innerhalb des Vorstands geben. Frau Porten (1. Vorsitzende) und Frau Jentgen (2. Vorsitzende und Kassenwartin) scheiden nach 17 gemeinsamen Vorstandsjahren aus dem Vorstand aus.

Da beide Vorstandsämter in der nächsten Jahreshauptversammlung im November 2021 neu besetzt werden müssen, benötigen der Verein und die Schule Ihre Unterstützung.

Es ist wichtig, dass die Arbeit des Vereins fortgeführt wird, damit auch weiterhin beide Betreuungseinrichtungen angeboten werden können und der Förderverein auch in Zukunft die Schule und Ihre Kinder unterstützen kann.

Sollten Sie Interesse an der Vorstandsarbeit im Förderverein haben, stehen wir Ihnen für weitergehende Fragen unter folgender Mailadresse zur Verfügung: mach.mit1993ev@t-online.de

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, sich über die folgende Mailadresse an die Schulleiterin, Frau Jansen zu wenden: 108728@schule.nrw.de oder sie unter 02156/918310 anzurufen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Vorstand des Fördervereins „Mach mit!“

 

Heike Porten                            Christine Jentgen                           Barbara Jansen

Ein Lamm in der Schule

Lilly ist ein kleines Schaf, also ein Lamm. Letzten Freitag hat es uns im Klassenraum besucht, da war Lilly zwei Tage alt. Lilly ist sehr süß, knuffig und weich. Ihre Beine sind noch wackelig und als sie bei uns in der Klasse war, sah man sogar noch die Nabelschnur. Das Lamm ist auf einem Bauernhof geboren worden. Leider wurde Lilly vom Mutterschaf abgestoßen und sie konnte nicht bei ihrer Mutter trinken. Das Mutterschaf hat sich nur um Lillys Zwillingsbruder gekümmert, der war größer und stärker. Jetzt muss das kleine Lamm mit der Flasche aufgezogen werden und kann nicht bei den anderen Schafen bleiben. Also übernimmt Anna, die Tochter von Frau Lindner, das Füttern mit der Flasche. Lilly schläft auch im Haus auf einer Decke, bis sie selbstständig genug ist, um mit einem anderen Schaf auf die Wiese gehen zu können. 

Jonah, 2a

Lolli-Tests ab Montag

                                                                                                                                                                                     7.5.2021

Liebe Eltern,

nun gibt es einige weiter Informationen zu den Lolli-Tests. Heute um 12.20 Uhr sind die Teststäbchen und –röhrchen auch in der Schule eingetroffen, so dass wir am Montag mit den Lolli-Tests starten werden.

Sie werden von mir nur telefonisch informiert, wenn der Pooltest der Gruppe, in der Ihr Kind ist, positiv war. Für negativ getestete Gruppen erfolgt keine Rückmeldung. Wenn Ihr Kind in einem positiv getesteten Pool ist, muss nur Ihr Kind in häusliche Quarantäne, nicht die ganze Familie.

Nächste Woche erhalten alle Kinder für den Fall einer notwendigen Einzeltestung (falls der Pooltest positiv sein sollte) ein Einzelteströhrchen (PCR-Test) für Zuhause. Damit das Einzelteströhrchen Ihrem Kind zugewiesen werden kann, müssen Sie Ihr Kind beim Labor (MVZ-Labor Dr. Quade & Kollegen in Köln) über folgenden Link registrieren:

https://www.lab-quade.de/corona_registration/register_test.php?cust=NRW276

Dort geben Sie bitte eine Mobilnummer ein, damit das Labor Sie über das Ergebnis des Einzeltests per SMS informieren kann. Sie erhalten nach der Registrierung eine 10-stellige Nummer, die Sie bitte mit einem wasserfesten Stift auf das Einzelteströhrchen schreiben.

Sie können Ihr Kind aber auch beim Kinderarzt mit einem PCR-Test testen lassen. Erst mit einem negativen PCR-Test Ergebnis darf Ihr Kind dann wieder in die Schule kommen.

Die Einzelteströhrchen stecken Sie bitte morgens zwischen 7.15 Uhr und spätestens 9.00 Uhr in die Box, die auf einem Tisch unter der Überdachung auf dem Schulhof Lorenz-Schmitz-Straße steht. Wir werden unter der Überdachung einen Briefkasten für die Rückgabe der Einzelteströhrchen aufhängen. Das wird wahrscheinlich Mitte nächster Woche passieren. Dann stecken Sie die Einzelteströhrchen bitte in diesen Briefkasten.

Sollte bei den Gruppen, die am kommenden Mittwoch (12.5.) in der Schule sind, ein Pool positiv sein, werde ich die betroffenen Familien am Donnerstag (Feiertag!) ab 8.30 Uhr anrufen. Den Einzeltest können Sie am Freitag (14.5.) bis 9.00 Uhr abgeben.

Auf der Seite des Bildungsportals des Schulministeriums unter https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests finden Sie neben Informationen auch zwei Erklärfilme.

Mit freundlichen Grüßen

B. Jansen

Känguru-Mathe-Wettbewerb 2021

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr der internationale Känguru-Mathematik-Wettbewerb stattfinden konnte. So knobelten im März 2021 kleine Mathe-Fans aus den dritten und vierten Klassen der Albert-Schweitzer-Schule. Voller Freude lösten sie in 75 Minuten kniffelige Aufgaben der Mathematik. 

Bei der klasseninternen Preisverleihung erhielt jeder Teilnehmer neben einem Knobelheft mit weiteren Känguru-Aufgaben und einem Känguru-Knoten-Puzzle eine persönliche Urkunde. Prima gemacht, liebe Knobel-Profis! Linus aus der Klasse 3a belegte zudem einen deutschlandweit zweiten Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Brief der Schulleitung zu den Lolli-Tests

                                                                                                                                                                                  5.5.2021

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht in den letzten Tagen gehört haben, sollen in den Grundschulen andere Corona-Tests mit den Kindern durchgeführt werden, die Lolli-Tests.

Die Lolli-Tests sind PCR-Tests und die Handhabung ist einfach und kindgerecht. Die Kinder lutschen 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Es muss kein Teststäbchen mehr in die Nase eingeführt werden. Die Abstrichtupfer aller Kinder eine Gruppe werden in ein Sammelgefäß gesteckt und als anonyme Sammelprobe (sog. Pool) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Sie identifiziert Infektionen auch bei niedriger Viruslast und damit auch wahrscheinlich bei geringerer Infektiosität. Das Labor wird sich bis zum nächsten Morgen um 6.00 Uhr per SMS bei mir melden, wenn eine Gruppe, ein Pool, positiv getestet wurde. Ich werde dann abends bis 20.00 Uhr oder morgens ab 6.30 Uhr bei den Eltern anrufen, deren Kinder in der positiv getesteten Gruppe sind – je nachdem, wann ich die Information erhalte. Kinder, die in einem positiv getesteten Pool sind, dürfen erst wieder in die Schule kommen, wenn sie einen negativen PCR-Test vorweisen können. Sie dürfen auch nicht in die Notbetreuung kommen. Sie gelten als Corona-Verdachtsfälle und müssen bis zu einem negativen Einzel-PCR-Test in häuslicher Isolation bleiben. Die Kinder müssen durch einen Einzeltest nachgetestet werden. Wie geschieht die Nachtestung? Entweder wenden Sie bei Ihrem Kind einen PCR-Einzeltest an, den Sie von der Schule bekommen, bevor die Lolli-Tests starten. Dazu müssen Sie sich aber zuvor bei dem Labor registrieren und dazu habe ich bisher noch keinerlei Informationen erhalten. Dieser Einzeltest soll dann am Morgen nach dem Pool-Test bis 9.00 Uhr in der Schule abgegeben werden. Dann wird er abgeholt und im Labor ausgewertet. Sie können Ihr Kind aber auch beim Arzt testen lassen.

Ihre Kinder werden wie bisher zweimal in der Woche getestet und zwar montags und mittwochs oder dienstags und donnerstags.

Laut einer Mail vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW von Montagabend sollen diese Tests am kommenden Montag (10.5.) starten. Allerdings gibt es noch einige Unklarheiten. Erst wenn diese beseitigt sind, können die Lolli-Tests starten. Sobald ich die fehlenden Informationen habe, werde ich mich melden.

Nächste Woche Donnerstag (13.5.) ist der Feiertag Christi Himmelfahrt. Am Freitag danach (14.5.) ist ein beweglicher Ferientag und es findet kein Unterricht statt. Das Sonnenland ist geschlossen. Es können aber Kinder für die Notbetreuung in der OGS angemeldet werden. Ebenso ist es am 25.5. (Dienstag nach Pfingsten). Dieser Tag ist ein Ferientag in NRW.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie bitte in der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

B. Jansen

die körperwunderwerkstatt in den vierten klassen

Richtig Glück hatten die vierten Klassen, dass dann doch noch die Schule aufgemacht wurde und die Körperwunderwerkstatt zu ihnen kommen konnte. Wenige Tage zuvor hatten die Unterrichtsreihe „Liebe, Körper, Kinderkriegen“ begonnen und mit der Körperwunderwerkstatt gab es dazu einen coolen, informationsreichen und manchmal auch lustigen Tag. Vor allem die Veränderungen während der Pubertät von Mädchen und Jungen wurde intensiv besprochen, denn diese Zeit liegt direkt vor ihnen. Mit Hilfe von Duschgel, Sonnenbrille, Fotos, Herzen und vielen anderen Gegenständen wurden die Veränderungen anschaulich gemacht. Nach der Pause wurde genau besprochen und mit wunderschönen Materialien gezeigt, wie Frauen und Männer sich „innen“ unterscheiden und wie es zur Entstehung eines neuen Babys kommt. Alle Kinder haben diesen schönen Tag genossen und viel gelernt, auch wenn er durch die Corona-Situation nicht in einer Jungen- und einer Mädchengruppe stattfand, sondern in zwei halben Klassen an zwei Tagen.

In die Albert-Schweitzer-Schule kam am 29.4.2021 Frau Kölling von der Körperwunderwerkstatt. In der Körperwunderwerkstatt hat sie den 4. Klassen sehr gut erklärt, was in der Pubertät in ihrem Körper vor sich geht. Alle Kinder fanden es sehr toll. Sie erklärte den Kindern es mit vielen tollen Sachen, z.B. mit Tüten, in denen Gegenstände drin waren, die das Verhalten in der Pubertät erklären. Sie hat ihnen auch mit Bildern alles gezeigt und Stoffsachen benutzt, um das Innere des Körpers zu zeigen. Die 4. Klassen hatten gerade das Thema Pubertät; deswegen war auch die Körperwunderwerkstatt da. An der Tafel hing ein Plan, wo die Sachen draufstanden, die sie besprechen. Die Kinder haben alles gut verstanden. Sie haben rausgefunden, dass der Körper von Junge und Mädchen gar nicht so unterschiedlich aussieht. Die Lehrerin Frau Wahl hat auch viele Fotos gemacht. Die Körperwunderwerkstatt dauerte etwa 3 Stunden. Sie war sehr schön.

Finn, Klasse 4a

Ausflug zum Schmitterhof am 25.03.2021

Am Anfang des Ausflugs haben wir uns in der Schule getroffen. Wir sind mit Frau Lindner zum Bauernhof gegangen. Es war ein schönes Stück zu laufen, aber mit mehreren Kindern hat es viel Spaß gemacht. Als wir am Hof angekommen sind, haben wir viele Kühe gesehen. Zuerst haben wir uns eine Maschine angeschaut, die das Futter für die Tiere macht. Ich durfte von oben in die Maschine reingucken. Danach haben wir uns alle in die Strohecke gesetzt und zusammen gefrühstückt. Jeder hatte einen Rucksack dabei, wo das Frühstück drin war. Wir haben danach im Stall die Kälber und Schweine gesehen. Die Kühe durften wir streicheln und haben gesehen, wie sie im Melkroboter gemolken werden. Lustig war, dass die Maschine uns mit etwas Wasser vollgespritzt hat. Danach habe ich der Ziege Futter gegeben und das Pony gestreichelt. Anschließend sind wir zu den Hühnern gegangen. Ich habe eins auf den  Arm genommen.  Es  war  zahm.  Wir sind zurück zu den Kühen 

gegangen und haben sie gefüttert. Die Meerschweinchen durften wir auch auf den Arm nehmen. Am Ende sind wir zum Traktor rüber gegangen und durften eine Runde mit Frau Lindner mitfahren. Es hat viel Spaß gemacht. Es war ein schöner Vormittag. Wir sind dann wieder zurück zur Schule gegangen. Mama hat mich abgeholt und ich habe ihr alles erzählt.

Ben (Klasse 2a)

"Euer Projekt - Eure Stimme": Albert-Schweitzer-Schule gewinnt

Wir freuen uns sehr in dieser sorgenvollen Zeit von einem positiven und erfreulichen Ereignis zu berichten. Die Teilnahme der Albert-Schweitzer-Schule an der Aktion der Stadtwerke Willich „Euer Projekt - Eure Stimme“ war sehr erfolgreich. Mit unserem Projekt "Aus alt mach‘ neu" für unsere Schulbücherei haben wir Dank der tatkräftigen Unterstützung von Kindern, deren Eltern und Familien, der Kolleginnen und Kollegen sowie Freunden und Freundinnen unserer Schule in der wichtigen Kategorie Bildung mit 633 Stimmen den ersten Platz belegt und 3500,-€ gewonnen!

Leider müssen die Stadtwerke aufgrund der aktuellen Situation auf eine feierliche und wertschätzende Übergabe des Gewinns verzichten. Trotzdem freuen wir uns nicht weniger darüber. Dank des Gewinns können wir unsere Schulbücherei neu und schöner gestalten und mit vielen neuen und spannenden Büchern ausstatten. Schon jetzt haben wir damit begonnen in der Schülerschaft nachzufragen, welche Bücher gewünscht werden und wir sind hoch motiviert, möglichst schnell Worten auch Taten folgen zu lassen. In den Osterferien werden wir uns um den alten Bestand der Bücher kümmern und dann das neue Raumkonzept umsetzen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Stadtwerken Willich, bei Frau Kuypers (Leseagentur Kapitelreise) und allen Unterstützern/innen, die uns die Anschaffung aktueller Bücher und einer modernen Ausstattung durch Gestaltungsideen und ihre Stimme ermöglicht haben.

Das Team der Albert-Schweitzer-Schule Willich-Anrath

Osterferienbetreuung im Sonnenland

Auch in den Osterferien konnte eine Ferienbetreuung angeboten werden. Es wurden zwei kleinere Gruppen gebildet, die in der Ferienwoche konstant zusammengeblieben sind. Beide Gruppen konnten sich gleichermaßen am Osterferienprogramm beteiligen.                                                                                                                                 Im Osterferienprogramm stand: Unser Fantasiebaum soll jeden Tag ein bisschen wachsen, dass hängt ganz von euch ab. „Das tat er auch!“

Die Kinder haben den Baum mit ihren kreativen und fantasievollen Ideen jeden Tag größer und schöner werden lassen.                                    

Wir hatten eine Menge Spaß mit unseren täglich stattfindenden „schönen alten Kinderspielen.“  Murmelwerfen; Hinke-Kästchen; Mutter, Mutter, wie weit darf ich reisen; Gummitwist; schlafende Königin; Henriette, goldene Kette; und natürlich wurde auch noch der Koffer gepackt.

Obwohl es sehr kalt war und sich Hagel, Schnee und Regen abwechselten brrr…. 😊, haben die Kinder den Frühling ins Sonnenland gezaubert.                                                                                       

Die selbstgemachten Vogelnester wurden gemütlich eingerichtet und fanden bestimmt einen schönen Platz zu Hause. 

Am letzten Tag hieß es dann: „Spielen, spielen, spielen und Pizza für alle!“

Wir hatten eine sehr schöne gemeinsame Ferienwoche und man konnte den Kindern anmerken, dass sie froh waren, gemeinsam Zeit miteinander verbracht zu haben.

Wir drücken ganz fest die Daumen, dass wir die Pandemie-Zeit bald hinter uns lassen und die Kinder wieder unbeschwert das sein können, was sie sind: Kinder“ .  

 Heike Porten 

Osterferien-Betreuung im Sonnenland

Informationen zum Wechselunterricht

                                                                                                                                                                             17.2.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Montag startet der Wechselunterricht für Ihre Kinder. Wir dürfen immer die Hälfte der Kinder einer Klasse im Präsenzunterricht haben. Die Klassenlehrerinnen haben die Klassen in zwei Gruppen eingeteilt. Diese Einteilung mailt Ihnen die Klassenlehrerin Ihres Kindes zu. Jedes Kind hat einen Tag Präsenzunterricht, am nächsten Tag Distanzlernen. Die Geschwisterkinder kommen immer am gleichen Tag. Der Tabelle auf der zweiten Seite entnehmen Sie, wann welche Gruppe im Präsenzunterricht ist. Dort steht auch, wann Ihr Kind morgens in der Schule sein muss und wie lange es Unterricht hat.

Die Schulbusse fahren ab Montag zu den normalen Zeiten.

Wir wissen nicht, wie lange wir nach diesem Wechselmodell arbeiten und wann wieder alle Kinder in die Schule kommen können. Das hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen ab. Wir haben für 14 Tage geplant und werden Sie natürlich sofort informieren, wenn es Änderungen gibt.

Kinder, die an den Tagen, an denen sie nicht im Präsenzunterricht sind, zu Hause nicht betreut werden können, können in die Notbetreuung kommen. Unsere OGS- und Sonnenland-MitarbeiterInnen übernehmen die Notbetreuung. Wie bisher auch arbeiten die Kinder in der Notbetreuung an ihren Aufgaben. Bitte melden Sie Ihr Kind bis Freitag, 19.2., 10.00 Uhr bei der Klassenlehrerin (1a bei mir unter der Mailadresse 108728@schule.nrw.de) an, wenn Sie in der Zeit vom 22.2. bis zum 5.3. Notbetreuung benötigen. Das Anmeldeformular erhalten Sie auch per Mail. Das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular bringt Ihr Kind bitte Anfang nächster Woche mit in die Schule.

OGS- und Sola-Kinder, die im Präsenzunterricht sind, haben die Möglichkeit, nach Unterrichtsschluss in die OGS bzw. das Sonnenland zu gehen. Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin (1a bitte Info an mich) bis Freitag, 19.02, 10.00 Uhr mit, wenn Ihr Kind nach Unterrichtsschluss in die Betreuung gehen soll. Das ist für die Personalplanung und die Bestellung des Mittagessens in der OGS wichtig. Eltern von OGS-Kindern bekommen noch eine Mail von Frau Leutloff.

Im Sinne des Infektionsschutzes bitten wir darum, dass die Kinder wie in den letzten Wochen während der Notbetreuung ihre Maske die ganze Zeit tragen. Bitte geben Sie Ihrem Kind zwei Wechselmasken mit.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes oder rufen Sie in der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Jansen

Download
17 02 21 Wechselunterricht Gruppen Tage.
Text Dokument 2.4 KB
Download
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes wäh
Adobe Acrobat Dokument 547.5 KB

Futter für die Vögel der albert-schweitzer-Schule

Die Kinder aus der OGS-Notgruppe I versorgten in der Betreuung die Vögel, die um die Albert-Schweitzer-Schule herum leben, mit Futter und bauten dazu schöne Futterstellen und stellten Futterringe her.

Gruss aus der schule

Wir vermissen euch und freuen uns, wenn ihr endlich wieder da seid.

Sponsoring-Aktion zugunsten unserer Bücherei

4.2.2021

 

Liebe Eltern,

unsere Schule nimmt an der Sponsoringaktion „Euer Projekt – Eure Stimme“ der Stadtwerke Willich teil. Wir haben uns mit dem Projekt

 

„Aus alt mach´ neu – aktuelle Bücher & eine moderne Ausstattung für die Bücherei der Albert-Schweitzer-Schule

 

in der Kategorie Bildung beworben. Vom 1. Februar bis zum 7. März 2021 findet die Abstimmungsphase statt. Je mehr Stimmen für unser Projekt abgegeben werden, desto besser. Folgende Gewinne stehen in Aussicht:

1. Preis: 3500€, 2. Preis: 1.750€, 3. Preis: 750€. Den ersten Preis gewinnt das Projekt mit den meisten Stimmen.

 

Deshalb meine Bitte an Sie: Stimmen Sie für unser Projekt ab.

Mit dem unten stehenden QR-Code gelangen Sie zur Abstimmung!

 

Die Klassenlehrerinnen werden den Klassenpflegschaftsvorsitzenden in den nächsten Tagen den Link per SMS schicken und die Elternvertreter werden ihn an Sie weiterleiten. So können Sie bestimmt auch noch Verwandte und Freunde bitten, ihre Stimme für unser Projekt abzugeben. Das wäre toll!

 

Sollten wir einen der Preise gewinnen, wird Anja Kuypers von der Agentur Kapitelreise uns bei der Auswahl aktueller Kinderbücher unterstützen.

Ich bin sehr gespannt, wie die Abstimmung ausgeht und hoffe sehr, dass wir unter den Gewinnern sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Jansen

 

Ein Dankeschön für unsere WEihnachtsspende

Obwohl unser Weihnachtsgottesdienst 2020 coronabedingt ausfallen musste, wurde fleißig gespendet. 

Frau Jansen schreibt aus der Schule

                                                                                                                                              27.1.2021

Liebe Kinder,

nun sind wir in der dritten Woche ohne Präsenzunterricht. Einige Kinder kommen in die Notbetreuung, ganz viele arbeiten zu Hause. Regelmäßig bekommt ihr neue Aufgaben von euren Lehrerinnen und Lehrern, die ihr oder die Eltern auf dem Schulhof Lorenz-Schmitz-Straße abholen. Fertig bearbeitete Aufgaben werden dort abgegeben. 

Es wird fleißig auf LerningView und Padlet gearbeitet. Das macht vielen von euch Freude. Dort hört ihr die Stimmen eurer Lehrerinnen und Lehrer, seht sie vielleicht auch in kurzen Videos.

Viele Klassen machen „Videokonferenzen“ über Jitsi und Teams. Manchmal komme ich bei Frau Wahl ins Büro und sie spricht gerade mit Kinder aus der Klasse 4a. Dann kann ich euch auch „Hallo“ sagen. 

Auf dem Schulhof Berliner Straße wurden auf dem Sandplatz zwei große Tore aufgestellt. Sicher freuen sich einige von euch schon darauf, dort Fußball zu spielen! 

Kinder der Klassen 1b und 2b haben Hoffnungssterne beschriftet. Die Frage war „Was ist deine Hoffnung? Was wünschst du dir?“ Diese Sterne hängen am Fenster im Klassenraum der 1b und am Fenster im Flur neben dem Klassenraum der Klasse 2b. 

Im Kunstunterricht haben Kinder der Klasse 2b Handschuhe mit Mustern bemalt. Bestimmt wünscht ihr euch nochmal Schnee in diesem Winter! 

Ich grüße euch und eure Eltern ganz herzlich und freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen.

Herzliche Grüße

 

Barbara Jansen

Die 3b besucht den Schmitterhof

Am 1.10.2020 machte sich die Klasse 3b auf den Weg zum Schmitterhof. Nach ca. 40 min. Fußweg wurde sie dort von Frau Lindner empfangen.

Frau Lindner erzählte den Kindern zunächst einiges über Getreide und den Getreideanbau und führte sie zu den verschiedenen Landmaschinen des Hofes. Dort erklärte sie, welche Aufgabe die Maschinen auf dem Feld haben und wie sie funktionieren.

Im anschließenden Quiz konnten die Kinder in Gruppen ihr neues Wissen direkt anwenden.

 

Das Beste war aber die Traktorfahrt, die jede Gruppe zum Schluss mit Frau Lindner unternahm.

Herbstferienbetreuung im sonnenland

Friedenswochen in den vierten klassen

Wie jedes Jahr startete die Albert-Schweitzer-Schule das Schuljahr in allen Klassen mit einer Friedenswoche. In den vierten Klassen hat sich diese Friedenswoche mit der Zeit zu einer mehrwöchigen Friedenszeit ausgedehnt. Voller Begeisterung lernten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr berühmte Friedensstifter wie zum Beispiel Nelson Mandela, Martin Luther King, Malala Yousafzai, Rosa Parks und Mahatma Gandhi kennen. Sie erfuhren etwas über den Friedensnobelpreis und über die Friedensbewegung, die viele Erwachsene noch in ihrer Kindheit oder Jugend miterlebten. Mit Hilfe der digitalen Medien konnten sie auch wichtige Künstlerinnen und Künstler des Woodstock-Konzertes sehen und hören. Im Rahmen der Friedenswoche wurden die Schülerinnen und Schüler auch an unsere neue Lernplattform LearningView herangeführt, die es uns ermöglichte, diese Reihe mit neuem Leben zu erfüllen.

Ausstellungskasten mit Arbeitsergebnissen und Arbeitsmaterial

Sommerferienbetreuung im sonnenland

 Obwohl die Temperaturen in den beiden Ferienbetreuungswochen nicht gerade sommerlich  waren, hat uns allen die gemeinsame Zeit sehr viel Spaß und Freude bereitet.

Nicht nur durch diese beiden Kunstwerke haben es die Kinder verdient „Künstler“ genannt zu werden. Für jedes Kind stand jeweils ein Quadrat auf den beiden großen Leinwänden zur Verfügung, die es nach seinen eigenen Ideen bemalen konnte. Eines der Bilder wird unser Sonnenland verschönern und das zweite Bild soll, neben vielen anderen Bildern, die neuen Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes schmücken. 

 

Mit den Fingern haben unsere „Künstler“                                                                   diese wunderschönen Pusteblumen                                                                  ebenfalls auf  Leinwand gemalt.

 

 

Wir hatten wirklich sehr fleißige Kinder. Neben einem selbstgemachten Memory für unser Sonnenland, tollen Heißluftballons für den Garten, schön bedruckten Stofftäschchen und selbstgemachter Erdbeermarmelade sind Spiele und Bewegung natürlich auch nicht zu kurz gekommen. 

 

 „Wer allerdings immer noch nicht kreativ genug war, konnte noch ein Eis mit seiner Lieblingseissorte kreieren.“ 😊 😊 😊 😊  Daraus ist diese bunte Girlande für unser Sonnenland entstanden.                         

 

Die Kinder haben sehr aktiv, sportlich und fröhlich an unseren „lustigen Parcours“ teilgenommen und bei der Party am Abschlusstag wurde das Sonnenland in eine große „Tanzfläche“ verwandelt. 

Es war eine tolle Zeit mit euch, wir hatten gemeinsam viel zu tun und wir hatten dabei eine Menge Spaß! 

Das Sonnenland- Team                           

Die ogs begrüsst die neuen Erstklässler

In dem Video, das ihr hier runterladen könnt, begrüßt Silke Leutloff, die Leiterin der OGS die Kinder, die neu in die Katzenhai-Gruppe kommen. Sie zeigt den Betreuungsraum und einige Spiele und erklärt die Regeln für das Ankommen und Abholen.

Download
20200715_110453a.mp4
MP3 Audio Datei 80.7 MB