Aktuelles

Herzlich Willkommen!

Die bevorstehenden Termine finden Sie stets hier.

"Wir entdecken Anrath"-

so hieß das Pfingstferienmotto in der OGS.

Neben Ausflügen zum Hügens- Hof, zur kath. Kirche, zum Altenheim St. Josef und zum Stautenhof bastelten wir Phantasiehäuser und gestalteten unsere eigene Stadtkarte, die nun unseren Flur ziert. Auf dieser Karte sind nicht nur die Ziele der Ausflüge verewigt, sondern auch Zeichnungen des eigenen Zuhauses der Kinder. Am Nachmittag haben wir dann die Sonne genossen und viel im Außengelände gespielt. Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Personen bedanken, die sich ganz viel Zeit für uns genommen haben und den Kindern unvergessene Ferien beschert haben.

DANKE!!!


Groß hilft Klein (Lesehelfer)

Seit einiger Zeit haben die Kinder der Klasse 1a Lesehelfer aus dem 4. Schuljahr. In unregelmäßigen Abständen sieht man mittwochs in der 4. Stunde, dass Kinder aus der 1a und Kinder der 4a die Klassenräume wechseln.

 

Was ist da los? Die Kinder der 1a können mittlerweile schon gut lesen und dürfen aus Tobi Leseheftchen einem Patenkind aus der 4a vorlesen. Die „Kleinen“ freuen sich jedes Mal den „Großen“ zu zeigen, wie gut es mit dem Lesen klappt. Die Kinder der 4a sind aufmerksame Zuhörer, können Tipps und Verbesserungsvorschläge erteilen und stellen Fragen zu den Lesetexten. Die Zeit ist im Nu verflogen und alle freuen sich schon auf den nächsten Lesetag.

 

Kreis Sport Bund Viersen e.V. – CHECK!

In den letzten Tagen war der Kreis Sport Bund Viersen e.V. zu Besuch. Drei ehrenamtliche Mitarbeiter haben mit den zweiten Schuljahren einen sportmotorischen Test „CHECK“ im Rahmen des Kreis Viersener Modells zur Nachwuchsförderung durchgeführt. Es wurden durch verschiedene Übungen die sportmotorischen Grundfähigkeiten Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination der Kinder ermittelt. Ziel des Tests ist die Vermittlung von Freude an Spiel und Sport, die Ermittlung und der Ausgleich eventueller Bewegungsmängel sowie die Förderung begabter Kinder. Alle Kinder wurden von den freiwilligen Helfern toll begleitet und hatten großen Spaß.


Unser Besuch in der Buchausstellung in der städtischen Bücherei am 5.2.2018

Geschrieben von einem Kind aus dem zweiten Schuljahr:

Wir waren in der Bücherei. Da waren ganz verschiedene Bücher mit ganz verschiedenen Sprachen. Da war eine Anja (Anja Kuypers), die hat uns zwei Bücher vorgelesen. Dann haben wir uns alle die Bücher angeguckt. Manche haben auch was drin gelesen. Die meisten haben aber eigentlich nur geguckt. Wir haben auch die Bücher die auf anderen Sprachen waren gelesen und geguckt und es gab auch Wimmelbücher und es gab auch Rotkäppchen und die drei Schweinchen und noch viele andere Bücher und noch ein toller Weltatlas und Sachbücher. Die waren auch in verschiedenen Sprachen und da waren sogar Bücher für die Lehrer und Lehrerinnen. Da gab es auch welche von Junior und es gab Wimmelbücher, wo man jemanden in den Bildern suchen musste, aber das war echt schwierig, weil da sehr viele Leute liefen.

Albert-Schweitzer-Schule sammelt für action medeor

Stefan Marx übergab Schulleiterin Barbara Jansen von der Albert-Schweitzer-Schule in Anrath als Dank für das Spendenergebnis von 880,14 Euro eine Spendenurkunde. (© action medeor).

Tönisvorst, 16. Januar 2018.

Togo ist eins der ärmsten Länder der Welt. Viele Menschen können sich keine medizinische Versorgung leisten. Dank einer Spende von 880,14 Euro von der Albert-Schweitzer-Schule in Anrath konnte action medeor wieder eine große Medikamentensendung an eine Gesundheitsstation der Salesianer Don Bosco in Lomé schicken. „Die Behandlung eines an Malaria erkrankten Patienten kostet weniger als einen Euro“, bedankt sich action medeor – Mitarbeiter Stefan Marx bei der der Schulleiterin Barbara Jansen für die Spende. „Diese Spende ist eine große Unterstützung für unsere Arbeit.“ Der Anrather besucht das Projekt in Togo regelmäßig.


Besuch unserer Patenärztin im rahmen des projektes "gesund macht schule" zum thema hygiene

Am 09.01.2018 besuchte unsere Patenärztin Frau Dr. Mittag die Klassen 3a und 3b und arbeitete mit den Kindern zum Thema Hygiene. Es ging u. a. um das Händewaschen, wie man das richtig macht und warum. Neben Erklärungen wurden kleine Versuche durchgeführt. Besonders spannend waren dabei die „Als-ob-Bakteriencreme“ und der Hygienekoffer, mit dem die Sauberkeit der Hände unter Schwarzlicht überprüft werden konnte


Adventssingen

Das Adventssingen mit der ganzen Schule war in diesem Jahr besonders abwechslungsreich. Das Singen von drei Adventsliedern, die von allen Kindern der Schule gesungen wurden, wurde sogar von einer Posaune, aber auchvon Flöten, Gitarren und Orff-Instrumenten begleitet. Die zweiten Klassen, die am JEKISS-Projekt (Jedes Kind kann singen) teilnehmen, sangen unter der Leitung von Christiane a Campo aus vollem Herzen das Lied „Das Friedenslicht“. Aber auch unsere Mundart-AG unter der Leitung von Ruth Fehrholz erntete viel Applaus mit dem Lied „Buckmann“.

Kulturstrolche

Im Rahmen des Kulturstrolche-Projektes hatte die Klasse 3b an zwei Tagen im November jeweils 2 Stunden Tanzen bei der Leiterin der Tanzschule Behneke. Nach einer Aufwärmphase wurde eine Choreographie zu dem Hit „Sowieso“ von Mark Forster eingeübt, dessen Text viele Kinder schon sehr gut kannten. Teil des Tanzes war auch ein Soloteil, den die Kinder in Gruppenarbeit sehr kreativ selbst gestalteten. Trotz aller Begeisterung für das Tanzen war dann das Abschlussspiel „Zeitbombe“ der unbestrittene Höhepunkt der beiden Tanztage.

 

Apfel-Aktion

An vier Donnerstagen im September und Oktober haben die Kinder der Klassen 1a und 1b auf dem Anrather Wochenmarkt Äpfel verkauft. Vorher wurden sie von Herrn Thees (Bauer Thees) über das Wachstum sowie den Aufbau des Apfels informiert. Die Kinder durften verschieden schmeckende Apfelsorten probieren. Danach packten sie Äpfel in 2kg-Beutel ab und verkauften sie. Der Erlös in Höhe von 700,-€ geht an den Förderverein „Mach mit“ und wird für Spielgeräte auf dem Schulhof verwendet. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Thees für diese gelungene Aktion, die den Kindern, Lehrerinnen und Eltern viel Freude gemacht hat.

BESUCH DER KLASSE 3b AUF DEM SCHMITTERHOF IN ANRATH

Im Rahmen der Getreide-Werkstatt besuchte die Klasse 3b im Oktober den Schmitterhof in Anrath. Zu Fuß machten sie sich auf den Weg zum 2km von der Schule entfernten Bauernhof. Unsere Kollegin Frau Lindner, die auf diesem Hof groß geworden ist, zeigte den Jungen und Mädchen alle Maschinen, die dort beim Getreideanbau verwendet werden: den Pflug, die Egge, den Grubber, die Sämaschine, den Mähdrescher und die Rundballenpresse. Begeistert waren die Kinder natürlich besonders von den kleinen Kälbchen und anderen Tieren. Unbestrittener Höhepunkt des Vormittags war jedoch die Fahrt mit dem Traktor. Danach wurden die Kinder noch mit Brot und Kakao gestärkt, nachdem sie sich die Butter für die Brote selbst geschüttelt hatten. Dann machten sie sich zufrieden auf den Weg nach Hause.

Besuch in der BraunsMühle

Unsere Klasse 3a hat am 10.10.2017 einen Ausflug zur BraunsMühle gemacht. Wir sind zuerst zum Anrather Bahnhof gelaufen. Wir warteten auf den Zug, der uns nach Mönchengladbach fuhr. In Mönchengladbach angekommen, warteten wir nur ein paar Minuten und dann kam schon der nächste Zug. Dieser fuhr uns nach Kaarst-Büttgen. Als wir in Kaarst-Büttgen ankamen, mussten wir nur eine halbe Stunde laufen. Dann sahen wir schon die große Mühle. Wir wurden mit einem Lachen begrüßt und dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Ein Mann und eine Frau zeigten uns die ganze Mühle. Wir haben viel über die Mühle gelernt, zum Beispiel, dass der letzte Müller in der Mühle Herr Brauns hieß. Deswegen heißt die Mühle auch BraunsMühle. Wir haben auch erfahren, wie Getreidekörner gemahlen werden und noch vieles mehr. Nach einiger Zeit mussten wir uns leider auf den Weg machen, sonst hätten wir den Zug verpasst. Wir gingen also zum Bahnhof. Dort holte uns der Zug direkt ab. Als wir in Mönchengladbach ankamen, stand der Zug nach Anrath schon auf den Gleisen. Als wir in Anrath angekommen sind, sind wir zurück zur Schule gegangen. Das war der Ausflug der Klasse 3a in der BraunsMühle!

Moritz, Emma und Isabel

Unser Besuch von Herrn Kolb im Oktober zum Thema „Bäume im Park“

Ein Lerntagebucheintrag einer Schülerin des zweiten Schuljahres: Heute waren wir mit Herrn Kolb im Park. Ich habe ganz viel über die Natur und über die Bäume gelernt. Man kann Bäume durch ihre Blätter, Samen und Rinde unterscheiden. Es gibt viele verschiedene Sorten: Linde, Haselnuss, Eibe, Buche, Eiche, Ahorn. Es hat viel Spaß gemacht!

besuch des Kartoffelhofs Hügens

Wir Zweitklässler haben den Kartoffelhof der Familie Hügens besucht. Wir haben viel gelernt: Der Kartoffelroder erntet die Kartoffeln. Auf dem Roder stehen Menschen, die sortieren die Kartoffel aus. Sie werden danach gekühlt oder in der Bürstenmaschine sauber gemacht. Danach sortiert die Rüttelmaschine die Kartoffeln nach der Größe. Anschließend werden sie in Säcke gefüllt. Wir haben auch Kartoffelkäfer gefunden. Sie sind orange mit schwarzen Streifen. Die Käfer fressen die Kartoffelpflanze.

Dieser Text wurde gemeinsam von der 2b geschrieben.

Willkommen!

 Wir heißen unsere neue Sekretärin Frau Middeldorf ganz herzlich an der Albert-Schweitzer-Schule willkommen.

laternenfest 2017

Unser diesjähriges Laternenfest findet am Freitag, den 13.10.2017, zwischen 17 und 19 Uhr statt. Alle sind herzlich eingeladen!

informationsabend für Eltern der künftigen Erstklässler 2018

Wir laden alle Eltern der künftigen Erstklässler zu einem Informationsabend ein. In diesem Jahr findet er am Donnerstag, den 5.10.2017 um 20.00 Uhr, in unserem „Sonnenland“ statt. An diesem Abend stellen wir unsere Schule und unsere Arbeit vor. Sie haben die Möglichkeit, sich unsere Schule und vor allem die Klassenräume der 1. Schuljahre anzusehen.